Feedback
Franz-Marc-Gymnasium

Bayerischer Verfassungstag 2018

Veröffentlicht am 10. Dezember 2018

Veranstaltungen

Bayerischer Verfassungstag 2018

 “In Bayern wurde die Demokratie hart erkämpft. Sie ist kein Wiegengeschenk der Geschichte.” Mit diesen Worten richtete der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann seinen Appell an die Anwesenden, die Demokratie zu schätzen und zu wahren. 

Anlass dieser Worte war der Bayerische Verfassungstag 2018, der als krönender Abschluss des Festjahres “100 Jahre Freistaat, 200 Jahre Verfassungsstaat” fungierte. Dieser fand im Herkulessaal in der Münchner Residenz wie jedes Jahr am 1. Dezember statt. Anlässlich des diesjährigen Mottos “Demokratie im Wandel” hatten 20 ausgewählte Schüler*innen der 12. Jahrgangsstufe unserer Schule, begleitet durch unseren Schulleiter Herr Popp sowie Frau Dr. Jung-Strauß, Frau Niedermaier-Fertig und Frau Schäffner, die einmalige Chance, diesem Event beizuwohnen. Schließlich stellt die Jugend, wie der Präsident der Bayerischen Einigung und Vorsitzende des Vorstands der Bayerischen Volksstiftung, Florian Besold, in seiner Rede anmerkte, die Zukunft Bayerns und Europas dar. Diese Einladung war für die teilnehmenden Schüler*innen eine große Ehre, mitunter auch wegen der Anwesenheit hochrangiger Mitglieder der im Landtag vertretenen Parteien, verschiedener Glaubensgemeinschaften sowie anderer Staaten.

 Neben einiger Reden bestand das Programm aus der Auszeichnung zweier Gymnasien mit dem Anerkennungspreis der Bayerischen Volksstiftung und der Überreichung des Verfassungspreises “Jugend für Bayern” an die Jugend des Deutschen Alpenvereins, Landesverband Bayern.

Nicht nur das Thema der großen Bedeutung unserer Bayerischen Verfassung stand im Zentrum eines jeden Redners, sondern auch das kurzfristig verhängte Böllerschützenverbot. Es war ursprünglich angesetzt, dass zum festlichen Auftakt 100 Böllerschützen im Hofgarten schießen würden, jedoch wurde dies durch die Residenzverwaltung untersagt. Stattdessen ließ man 100 Luftballons fliegen. Dem Klatschen im Saal bei der Ansprache und der Kritik an dieser Gegebenheit nach zu urteilen, waren sich die Anwesenden einig: Diese bayerische Tradition sollte gewahrt werden. 

 Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch das musikalische Intermezzo des Orchesters Hugo Strasser sowie einer Gruppe Alphornbläser aus Lechbruck. Nach dem gemeinsamen Singen der Bayernhymne klang der Verfassungstag durch einen anschließenden Staatsempfang bei Wein und Buffet aus. Einige unserer Schüler konnten dabei sogar ein Foto mit der derzeitigen Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) „ergattern“.

Alles in allem stellte dieser Tag für die teilnehmenden Schüler*innen unseres Gymnasiums eine interessante Abwechslung vom Schulalltag sowie eine besondere Ehre dar, für die wir sehr dankbar sind.

Felicitas Hartl und Tabea Tiepermann, Q 12