Feedback
Franz-Marc-Gymnasium

Neunjähriges Gymnasium

Das neue neunjährige Gymnasium im Aufbau

Aufbau Vorgaben FMG ILV

Aufbau

Das neue neunjährige Gymnasium ist im Schuljahr 2019/20 bereits in der 7. Jahrgangsstufe angekommen. Um auf die zunehmende Digitalisierung und den Wunsch nach mehr Lernzeit reagieren zu können, ergeben sich damit auch Änderungen in der Stundentafel.

Aufbau_G9_neu

Bitte klicken für Ansicht

 Allgemeine Vorgaben

Die Verteilung der Unterrichtsstunden pro Jahrgangsstufe ist weitestgehend festgelegt:

Jahrgangsstufe 5 6 7 8 9 10 11
Summe Pflichtunterricht/Woche

30 (+1/+2)*

30 (+1/+2)*

30 (+1/+2)*

30

31 +0,5

34

32 +2

*Insgesamt 2 Wochenstunden müssen flexibel durch die Schule festgelegt werden. Am Franz-Marc-Gymnasium werden diese Stunden in die 6. Jahrgangsstufe gelegt.

 

Umsetzung am Franz-Marc-Gymnasium

Die Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus werden an unserer Schule wie in der folgenden Graphik beschrieben umgesetzt:

Merkmale Jgst. 5 Jgst. 6 Jgst. 7
Feste Wochenstunden 27 29 30
Differenzierter Sportunterricht* 1 2 -
Intensivierungsstunden* 2 (E & D/M**) 1 (F oder L) -
Wochenstunden gesamt 30 32 30
Nachmittagsunterricht -*** 2 -

*Insgesamt  jeweils 3 Stunden Pflicht in Jgst. 5-7
**Jeweils ein Halbjahr
***Freiwilliges, empfohlenes →”Skills”-Angebot

 

Individuelle Lernzeitverkürzung (ILV)

Innerhalb des neunjährigen Gymnasiums besteht für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, nach pädagogischer Begleitung in den Jahrgangsstufen 9 und 10 die Jahrgangsstufe 11 auszulassen und das Abitur bereits nach acht Jahren abzulegen.

Das Angebot dieser „Individuellen Lernzeitverkürzung” (ILV) richtet sich an alle interessierten und leistungsstarken Schülerinnen und Schüler, die eine Verkürzung der Lernzeit beabsichtigen oder in Jahrgangsstufe 11 ein Auslandsschuljahr planen und sich frühzeitig auf den Wiedereinstieg in das bayerische Gymnasium vorbereiten möchten.

Im Rahmen der ILV werden die Schülerinnen und Schülern in eigenen Kursen, die sie in den Jahrgangsstufen 9 und 10 insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik und einer Fremdsprache zusätzlich zum regulären Unterricht besuchen, auf das Auslassen der Jahrgangsstufe 11 vorbereitet. Darüber hinaus werden ihnen Mentoren als persönliche Begleiter und Ansprechpartner an die Seite gestellt. Die zusätzlichen Präsenzzeiten, die für die Schülerinnen und Schüler mit dem Besuch des Begleitangebots verbunden sind, bewegen sich mit zwei Schulstunden pro Woche in einem angemessenen Rahmen. Das Abitur kann von diesen Schülerinnen und Schülern mangels regulärem Abiturjahrgang nur an ausgewählten Schulen Bayerns abgelegt werden.


Weiterführende Links

 https://www.km.bayern.de/eltern/schularten/gymnasium.html