Feedback
Franz-Marc-Gymnasium

Offenes Haus

Worum geht es?

Offenes Haus

Wir betreuen Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund aus den 5., 6. und 7. Jahrgangsstufen der Mittel- und Realschule vor allem beim Erledigen der Hausaufgaben und üben dabei insbesondere den Erwerb und die Verbesserung der deutschen Sprache. Daneben gibt es aber auch die Zusammenarbeit mit dem Hort der AWO in Markt Schwaben, bei der gemeinsam ein thematisches Projekt (z.B. Film über…, Ernährung und Tischsitten) gestaltet wird. Dabei knüpfen die Schüler unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Alters Kontakte, die bei der Hausaufgabe, im Spiel oder in gemeinsamen Projekten vertieft werden.

Leider musste die Elterninitiative “Offenes Haus” im Oktober 2018 überraschend ihr Engagement beenden. Das Projekt am Franz-Marc-Gymnasium ist hiervon allerdings nicht betroffen! Die Süddeutsche Zeitung berichtet darüber in einem →ausführlichen Artikel am 05.11.2018.

Wer betreut?

Die Hausaufgabenbetreuung und das Hortprojekt erfolgt durch engagierte Schülerinnen und Schüler der 9., 10., 11. und 12. Jahrgangsstufe mit Interesse an der Jugendarbeit. Die Gymnasiasten belegen dabei das Projekt “Offenes Haus” im Rahmen eines Wahlfaches, Profilwahlfaches oder P-Seminars.

Wo findet das Projekt statt?

Die Hausaufgabenbetreuung findet in der Grafen-von-Sempt-Mittelschule und am Franz-Marc-Gymnasium statt.

Wann wird betreut?

Die Hausaufgabenbetreuung findet bis zu viermal pro Woche (in der Mittagspause von 13.10 bis 14.00 Uhr) statt. Betreuungstage sind Montag bis Donnerstag. In besonderen Fällen gehen wir auch flexibel auf den aktuellen Bedarf der Schüler ein.

Was gewinnen die Beteiligten?

Die Kinder mit Migrationshintergrund üben – zum Teil auch im Spiel – die deutsche Sprache, erhalten regelmäßig Unterstützung beim Lernen und erfahren sich als wertvolle Mitglieder der deutschen Gesellschaft. Die jugendlichen Betreuer/innen üben sich im Umgang mit jüngeren Kindern, machen Erfahrungen in der Jugendarbeit und tragen bei zur Integration als gesellschaftlicher Notwendigkeit.

Wer sind die Ansprechpartner?

Das Projekt wird betreut von zwei Lehrkräften des FMG:
Frau Susanne Meedt,
Frau Goldberg-Hübschmann und
Frau Birgit Phlippen
Telefonischer Kontakt über das Gymnasium:

E-Mail: sekretariat@franz-marc-gymnasium.de
Telefon: 08121-9335-0
Fax: 08121-9335-99